Ravellenics 2014 - Vorbereitungen

Team Germany hat die Vorbereitungen aufgenommen, unser “Oh Captain mein Captain” ist wieder an Bord, und ich habe das hochgesteckte Ziel, aus dem hei?geliebten Johnny eine Jacke f?r mich zu stricken.

Ein ambitoniertes Unterfangen, ich bin gespannt wie weit ich komme.

N?chste Woche will ich zumindest mal die Maschenprobe stricken und ausmessen, welche Gr??e ich brauche.

Kostenlos helfen

Weihnachten ist nah und viele Menschen bestellen ihre Geschenke ?bers Internet.
Ihr alle k?nnt ganz unkompliziert und kostenfrei den Verein zur F?rderung von Jugendlichen e.V. in Stuttgart dabei unterst?tzen.
Egal ob bei ebay, Amazon, Zalando, in Strato-Shops, beim Reisen buchen, Zugtickets bestellen, f?r die tierischen Mitbewohner Futter beim Fressnapf ordern, Spielzeug bei JAKO-O oder MyToys,….?berall wird unser Verein unterst?tzt, wenn ihr ?ber die entsprechende Bildungsspenderseite https://www.bildungsspender.de/verein-jugendliche geht.
Wenn ihr bei eurer Bestellung den kleinen Umweg ?ber diesen Link nehmt, dann spenden die entsprechenden Unternehmen an den Verein, f?r euch kostet der Einkauf keinen Cent mehr :)
Am Besten, und f?r unseren Verein am Sch?nsten w?re es nat?rlich, wenn ihr die Seite https://www.bildungsspender.de/verein-jugendliche/shop-alarm als Shop-Alarm einrichten w?rdet. Dann w?rde automatisch immer der Hinweis kommen, ob ihr auf der entsprechenden Seite den Verein unterst?tzen k?nnt. “Bildungsspender” steht euch dann als Suchmaschine zur Verf?gung und ihr k?nnt anonym und kostenfrei unseren Verein bei fast allen Online-Eink?ufen unterst?tzen.
Ihr m?sst nur darauf achten, w?hrend des Einkaufs eventuelle Werbeblocker zu deaktivieren.

Shop-Alarm ist eine Browsererweiterung (Add-on), die erkennt, wenn Sie sich auf einer Partner-Shop-Seite von Bildungsspender befinden. Es erfolgt automatisch eine Einblendung (siehe Beispiel rechts), die Sie darauf aufmerksam macht, dass Sie hier mit Ihrem Einkauf oder Ihrer Buchung helfen k?nnen. Sie m?ssen nur noch den “Helfen”-Button klicken, um den Shop zu aktivieren. Sie werden danach automatisch ?ber Bildungsspender.de zum gew?hlten Partner-Shop geleitet und k?nnen Ihren Einkauf oder Ihre Buchung ausf?hren.

Bildungsspender” funktioniert nat?rlich das ganze Jahr rund um die Uhr, nicht nur in der Vorweihnachtszeit.

Vielen Dank an alle, die den Verein dadurch unterst?tzen!

Handarbeiten f?r den guten Zweck

Gestern durfte ich bei der ?bergabe von gespendeten Socken und Handschuhe f?r die Franziskusstube in Stuttgart mit dabei sein.
Andrea hatte die Idee, f?r die Obdachlosen dort zu stricken, und hat diese in der Gruppe “Handarbeiten f?r Caritative Einrichtungen” auf Ravelry im April diesen Jahres bekannt gemacht.
Viele flei?ige Strickerinnen haben diese Aktion so engagiert unterst?tzt, dass die unglaubliche Anzahl von 118 Paar Socken (Gr. 42 - Gr. 46) und 35 Paar Handschuhen zusammenkam! Au?erdem wurde noch Kaffee und Rucks?cke gespendet.
Ich finde das grandios!

Bei der ?bergabe an Schwester Margret dabei sein zu d?rfen war etwas ganz besonderes f?r mich. Sie hat sich so gefreut :) Da die bisherigen Strickerinnen aus altersgr?nden nach und nach wegfallen, hatte sie schon Sorge, dass ihre allj?hrliche Nikolausbescherung in der Franziskusstube nicht mehr so stattfinden k?nnte wie bisher. Daf?r f?llt Schwester Margret mit ehrenamtlichen Helfern die Socken mit Geb?ck, einer Mandarine und einem Schokaldennikolaus und jeder Obdachlose bekommt solch ein gef?lltes Paar Socken.
Das Leuchten in den Augen von Schwester Margret war das sch?nste, was ich seit langem gesehen habe :)

Die Hilfsbereitschaft in der Handarbeitsgemeinschaft ist wirklich gro?. Das durfte ich vorletztes und letztes Jahr auch erleben, als ich f?r den Weihnachtsmarktstand der Aidshilfe Stuttgart Socken, Topflappen, Schals, Pulsw?rmer und M?tzen gesammelt habe. Einige gro?e Kartons konnte ich damals auf den Stand bringen und zusammen mit dem anderen ehrenamtlichen Standpersonal verkaufen.

In der oben verlinkten Gruppe auf Ravelry werden verschiedene Projekte vorgestellt, bei denen mit Handarbeiten Caritative Einrichtungen unterst?tzt werden, sowohl in Deutschland wie im Ausland. Die meisten Dinge werden gestrickt, einige auch geh?kelt.

Wer also gerne “an der Nadel h?ngt” ist herzlich eingeladen, sich dort einmal umzuschauen ob vielleicht ein Projekt dabei ist, das man unterst?tzen m?chte.

Erkenntnisse des Tages

- Es ist unglaublich, wie sehr sich ein Mensch ?ber eine Zigarette und ein Paar Handschuhe freuen kann.
- Der (von ihnen) hochgelobte Sprachunterricht ab der ersten Klasse in der angeblich ach so tollen Waldorfschule bringt rein gar nichts. Das hab ich zum ersten Mal festgestellt, als ich bei der m?ndlichen Pr?fung mit gro?er Not 5 Punkte erreichte, und zum wiederholten Mal heute, als mir nicht mal das Wort “Kochen” einfiel.
(Wenn man Unterricht an einer richtigen Schule hat mag das anders sein. Doch das kann ich nicht beurteilen.)
- Diei kleinen Freude des Tages: Wenn man beim Weinachtskartenunterschreibenmarathon (l?stige Vorstandspflicht) feststellt, dass die untere H?lfe des Kartons keine Karten sondern Umschl?ge enth?lt. YEAH!
- Im Libanon scheint es ganz normal zu sein, dass M?nner (tunesisch) h?keln. Ich hatte heute ein angeregtes Gespr?ch ?ber Handarbeiten mit unserem Sprachmittler, nachdem er meinte dass er so was wie mein Tuch auch schon h?ufig gemacht h?tte. Und Spitzendeckchen. Und Kissenh?llen. Und….

Spaziergang im Ort

Die Hauptdurchfahrtsstrasse unseres Ortes ist seit Wochen gesperrt und wird es wohl auch noch wochenlang bleiben. Was kein Problem f?r Autofahrer ist, man kommt trotzdem ?berall hin. Man kommt aber vorallem zu Fu? viel gem?tlicher zu den Gesch?ften im Ortskern.
Herrlich ist das, ?ber die beiden sonst am meisten befahrenen Stra?en einfach so dr?berzuschlendern. Zu einer der Banken wurde quer ?ber die Baustelle sogar ein Weg gelegt.
Auch wenn die Hauptstra?en nicht gesperrt ist kommt man dank Ampeln und Zebrastreifen ?berall zu Fu? problemlos hin, aber ohne diesen stetigen Autostrom um einen herum hat das eine ganz andere Qualit?t. Bei diesem sch?nen sonnigen Wetter gleich doppelt.
Falls also jemand was braucht: Ich laufe gerne noch mal los in den Ort und hole es ;)

Der Mann von gegen?ber

Gegen?ber, in die einzige Wohnung in die ich von meinem K?chenfenster aus reingucken k?nnte, ist vor einiger Zeit ein (junger?) Mann eingezogen. Ich vermute mal, er ist zumindest j?nger als ich, so von der K?rpersprache her.
Mein K?chenfenster hat keinen Rolladen und auch keinen Vorhang und die gro?e Arbeitsplatte, die ich beim Kochen und Backen nutze, ist unter diesem Fenster.
Man k?nnte also meinen, dass ich von diesem Arbeitsplatz aus prima in die Wohnung gegen?ber gucken kann. Das w?re mir wahrscheinlich auch m?glich, wenn ich eine Brille aufh?tte. Aber da ich kurzsichtig bin, habe ich die Brille Zuhause fast nie auf der Nase, die w?rde nur st?ren.
Das wei? der Nachbar gegen?ber jedoch nicht. Also machte er seit einiger Zeit st?ndig seine Roll?den runter. Was mir nur deswegen irgendwann mal auffiel, weil er zum rauchen raus auf die Terasse geht und ich meistens genau dann irgendwas am kochen oder backen oder auch nur am Kaffee holen, sprich, in der K?che bin. Ich sehe dann allerdings nicht mehr als eine Gestalt, von der K?rpersprache her wie gesagt ein Mann und noch nicht so sehr alt, doch mehr auch nicht. (Es hat auch einige Zeit gedauert bis ich drauf gekommen bin, warum er da steht, die Zigarette seh ich n?mlich ?berhauptgarnicht - viel zu klein.)
Davon ausgehend, dass er mich beim Werkeln in der K?che sehen kann, nimmt er wahrscheinlich an, dass ich ihn genau so gut sehe. Und jetzt ist dr?ber immer alles rolladenverbarrikadiert.
Ob ich ihm mal einen Zettel schreibe, dass ich gar nicht in seine Wohnung reinsehen kann?
Au?er nat?rlich, ich w?rde die Brille aufsetzen ;)

Kulinarischer Hochgenuss

Am Samstag hab ich ein ?u?erst praktisches “Care-Paket” bekommen (da hat mal jemand mitgedacht - danke!), unter anderem mit einer Vielfalt von Wurstdosen direkt vom Metzger.
So gabs heute zum Abendessen Butterbrot mit Wurst, was ja ansich schon ein Festessen ist, doch mit dieser Wurst ein kulinarischer Hochgenuss. Keine Ahnung, wann ich das letzte Mal soooooooooooo leckere Wurst gegessen habe - einfach k?stlich :)
Und der Lieblingsmensch kann sich auf extrem leckeres Vesper freuen :)

So sch?n :)

Einen Herzmensch innerhalb einer Woche (unverhofft) gleich zwei Mal zu sehen ist fast zu viel f?r mein untrainiertes Herz.
Egal.
Herzinfarkt vor Freude w?re in diesem Fall akzeptabel - ?s war einfach zu sch?n :)

Heimlich in der Nacht

Manchmal bin ich ganz rebellisch.
Dann schmeiss ich Papierschnipsel und Plastikfetzen in den Restm?ll.
Aber PSSSSST! angel_innocent.gif

Noch hab ich nicht Geburtstag

Aber bald.
Und letzte Woche lie? ich bei einem Stricknachmittag eine beil?ufige Bemerkung fallen, die meine Lieblingsbadnerin dazu veranlasste spontan zu sagen: “Dann bekommst Du das zum Geburtstag geschenkt.” HACH froehlich015.gif
Ein Geschenk, dass man mit Geld nicht kaufen kann. Ein Geschenk, dass mir schon seit letzter Woche (Vor)Freude macht.
Und wer wei?, vielleicht gibts sogar Regenbogenkuchen (mit Sahne!) mampf.gif

Es gibt so viele Geschenke, die echte Freude bereiten. Und die meisten kosten gar kein Geld. Man braucht nur Empathie und manchmal auch gute Ohren wink2.gif.
Und die Bereitschaft, im Rahmen der eigenen M?glichkeiten anderen zu helfen.
Wie der Mensch, der f?r mich das Bad geputzt hat, weil ich so ungern putze (das hat kein Geld gekostet, nur Zeit).
Wie der Mensch der mir erm?glicht, weiterhin Spenden f?r den Verein zu sammeln (das hat kein Geld gekostet, nur Vertrauen).
Wie der Mensch, der mich einfach einsammelt und mitnimmt, weil ich da aus eigener Kraft nicht hinkomme (das hat ein bisschen Geld gekostet).
Und der Mensch, der sagt: “Klar helf ich Dir”. (Dazu brauchts Menschlichkeit. Und die ist selten.)

Ich bin so froh, dass es immer wieder solche Sonnenstrahlen in meinem Leben gibt. Und dass ich sie bemerke. Sun_smil.gif

Change a Mind

Depression is sheer blackness. There is no out. There is no future. It is just blackness.

-Jessie Close

Pures Wunschdenken, dass sich hierzulande die Meinung ?ndert.
Sch?n, dass wo anders dar?ber gesprochen wird. Auch ?ffentlich.

Imagine if you got blamed for having cancer

Weiter lesen »

Und dann gibt es da noch die Menschen…

… die einfach helfen.
Die am liebsten ein L?cheln auf die Gesichter anderer Menschen zaubern.
Oder einfach so mit einem Geschenk ?berraschen.
Das ist Balsam auf die Seele :) Danke!
Sch?n, dass es euch gibt!

Stimmt nicht

Denn das amputierte Bein ist ein K?rperteil das man (nicht mehr) sehen kann. Psychische Krankheiten sind reine Einbildung. Aus Faulheit.

Virtuelle ♥-lichkeit

Es gibt Menschen, die kaschieren ihre Herzlosigkeit und ihren Egoismus damit, dass sie virtuell Herzchen (ja diese Dinger ♥, gibts bei Ravelry sogar in ) verteilen.
Damit man ja ?fffentlich sieht, was f?r herzensgute Menschen sie sind.
Obwohl sie sich einen Scheiss f?r ihre Mitmenschen und ausschlie?lich f?r sich selbst interessieren.
Ich k?nnte jedesmal kotzen.

Wie macht er das nur?

Mitten in der Nacht, ich bin beim Zappen bei irgendeiner Pastewka-Wiederholung h?ngengeblieben.
Der Lieblingsmensch kommt nach Hause, sieht was ich gucke und spricht einfach mit.
Richtiges Timing, richtige Betonung.
Wie macht er das nur?
Er guckt einen Film, einen Sketch - und er wei? ihn. Noch Jahre sp?ter. Wort f?r Wort.
Unglaublich!
Ich wei? oft gar nicht mehr welche Filme ich ?berhaupt gesehen habe. Und glaube Kai dann einfach, dass ich den Film schon kenne ^^

♥ Wahre Liebe ♥

Rosa, also so richtig rosa, rosa as rosa can - das ist die Farbe der Socken, die meine Lieblingsbadnerin tats?chlich selbst und von Hand f?r mich gestrickt hat :) Wer ihre Vorliebe f?r diese Farbe kennt, der wei?, dass das einer Liebeserkl?rung gleicht :)

Dank Fahrkarten-Sponsering (Danke ♥) war ich gestern eeeeeeeeeendlich mal wieder auf einem S?dlichter-Treffen, und bekam dort diese wundersch?ne Socken ?berreicht:

Sind sie nicht ein Tr?umchen?! Und sie passen perfekt! (Die 5 Wapiti-Reihen, gell)

Das zweite Highlight auf dem Treffen war nat?rlich mein Adoptivsohn, den ich endlich mal wieder einen ganzen Tag um mich und sehr genossen habe :)
Ein Lausbub sondersgleichen - und ich verlieb mich jedes Mal wieder neu in ihn :)

♥ Danke Barbara f?r diesen sch?nen Tag - und f?rs Rosa stricken sowieso! ♥

Immer diese Warterei

bis die Wolle trocken ist… ;)

Bei diesen herrlich sommerlichen Temperaturen wird das hoffentlich Morgen schon der Fall sein :D

Weiter lesen »

Babys?ckle

Diese kleinen Dinger k?nnte ich ja pausenlos stricken.
Vor allem dank der tollen Anleitung von Ute :)

Und so sind schon wieder zwei Paar fertig. Einmal aus einem Dibadu-Rest:

Mit einer Fu?l?nge von 9 cm haben sie 18 g verbraucht.

Und ein Paar aus einem Drachenwoll-Rest:

Diese sind einen Zentimeter k?rzer und 4 g leichter ;)

Die Anleitung dazu findet man hier (kostenlos).

♥ Danke ♥

an die Menschen aus Nordenham, die mich vom dortigen Stricktreffen mit diesem lieben P?ckchen bedacht haben:

Der Strang ist ja ein Tr?umchen *strahl*

Und ich hab auch brav in die Papiert?te geatmet ;)
(Stichwort Schnappatmung *g*)

Lemming

In meinem Strick-Lemming-Leben hetze ich ja den Trends immer so ca. zwei Jahre hinterher.
Macht aber nichts, denn der Leftie (Kaufanleitung) bleibt eine tolle Anleitung :)

Dieser hier besteht aus 37g Sockenwollresten und 100g der neuen Kuschel-Merino von Farbengl?ck, die in den Shop kommt sobald ich das Tuchmuster, das ich daf?r entworfen habe, wenigstens ein Mal auch Probe gestrickt habe ;)

Und vielleicht schaffe ich es ja in diesem Jahr tats?chlich noch, den Leftie f?r mich zu stricken, f?r den ich schon ?ber ein Jahr die Wolle hier liegen habe.
Wenn sich nicht wieder irgendein Geburstag ganz pl?tzlich und unverhofft dazwischen mogelt ;)

« Vorherige Einträge ::


"Die Welt wimmelt von Leuten, die niemandem Leides antun, aber Gutes nur sich selbst."


„Wir kommen allein auf die Welt, wir leben allein, wir sterben allein.“
- Orson Welles





Ich höre:
Das Dorf der Mörder



Nicht von mir, doch so wahr:
Ich glaube nicht mehr an das Gute im Menschen - ich glaube, dass ich von Menschen umgeben bin. Ob sie gut sind oder nicht, geht nicht nach meinen Idealen - es zeigt sich schlicht am Handeln.
(von einer anderen Christiane)


Kalender

September 2016
M D M D F S S
« Jan    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  



Die letzten Kommentare:
  • _____________: Ahaa, its...
  • clash royale hack|clash royale trucos: ...
  • garten: ...
  • garden: ...
  • Gartendeko: It’s...



  • kostenloser Counter